Wissenschaftsgeschichte
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Kurzvita Prof. Dr. Kärin Nickelsen

Seit 1. Oktober 2011

Professorin für Wissenschaftsgeschichte am Historischen Seminar der LMU München

2006-2011

Assistenzprofessorin am Lehrstuhl für Wissenschaftstheorie und -geschichte. (Verlängerung im Jahr 2010 aufgrund positiver Evaluation durch externe Gutachten.)

2010

Habilitation an der Phil.-nat. Fakultät der Universität Bern

Sept.-Dez. 2008

Visiting Scholar am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin (Abt. II, Prof. Dr. Lorraine Daston).

2005

Forschungsaufenthalt an der University of Illinois, Urbana, als Gast von Prof. Govindjee 

2002–2006

Assistentin am Lehrstuhl für Wissenschaftstheorie und -geschichte (Bern)

2002

Promotion Dr. phil.nat. in Bern (summa cum laude)

1992-1999

Studium der Biologie und Wissenschaftsgeschichte in Göttingen und Glasgow

nach oben

Auszeichnungen und Preise

Januar 2012

Auf Vorschlag der Akademiemitglieder hin Wahl zum Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften (Leopoldina). Neugewählte Mitglieder 2011 (pdf)

Oktober 2011

Research Associate des Rachel Carson Center

Mai 2011

Wahl zum ordentlichen Mitglied der "Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte"
(Mitgliedschaft ist nur möglich aufgrund eines  Vorschlags mit Gutachten)

Oktober 2010

Auszeichnung der Habilitationsschrift mit dem Dalberg-Preis für transdisziplinäre Nachwuchsforschung der Akademie der Wissenschaften zu Erfurt, für herausragende Forschungsarbeit an der Schnittstelle von Geistes- und Naturwissenschaften. Die Nominierung für diesen Preis erfolgte durch das Präsidium der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina.

Juni 2010

Auszeichnung der Habilitationsschrift mit der Caspar-Friedrich-Wolff Medaille der Deutschen Gesellschaft für Geschichte und Theorie der Biologie (verliehen in Anerkennung besonderer Verdienste um die Biologiegeschichte oder für eine herausragende wissenschaftliche Arbeit über ein biologiehistorisches Thema). [Pressemitteilung des VBio]

2005

Aufnahme in die Junge Akademie an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Leopoldina (Auswahl erfolgt aufgrund wissenschaftlicher Exzellenz; gewählt werden 10 Mitglieder pro Jahr aus dem deutschen Sprachraum).

Gewähltes Vorstandsmitglied der Jungen Akademie in den Jahren 2008-2010

2005

Auszeichnung der Dissertation im Rahmen des international ausgeschriebenen Prize for Young Scholars der IUHPS/DHS (für Dissertationen auf dem Gebiet der History and Philosophy of Science weltweit; vergeben alle fünf Jahre)

2000

Auszeichnung der Diplomarbeit mit dem Wilhelm-Dettmering-Nachwuchspreis der Georg-Agricola-Gesellschaft (für erste Abschlussarbeiten auf dem Gebiet der Wissenschaftsgeschichte im deutschen Sprachraum)

Mitgliedschaften und Kooperationen

  • Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte
  • Deutsche Gesellschaft für Geschichte und Theorie der Biologie
  • Associate des Rachel Carson Centers der LMU München
  • Mitglied im DFG-Forschungsnetzwerk „Philosophie der Biowissenschaften“
  • Deutsche Gesellschaft für Geschichte der Naturwissenschaften, Medizin
  • IGK - Religiöse Kulturen in Europa

Verantwortlich für den Inhalt: de