Wissenschaftsgeschichte
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Aggression, Konflikt und Frieden: Neues DFG-Projekt bewilligt

02.08.2022

Wie können Menschen friedlich zusammenleben und können sie es überhaupt? Vor dem Hintergrund des West-Ost-Konflikts waren diese Fragen im Deutschland der 1960/70er Jahre höchst relevant. 1963 gab Konrad Lorenz in seinem Buch „Das Sogenannte Böse“ darauf eine mögliche Antwort. Die darin vertretenen Thesen waren kontrovers, und über die nächsten Dekaden entspann sich eine hitzige Debatte in Humanethologie, Sozialpsychologie, Friedensforschung und anderen Disziplinen. In einem neu bewilligten DFG-Projekt werden wir die Argumentationsstrategien und den Verlauf dieser Debatte in den nächsten drei Jahren untersuchen. Wir gratulieren Cécile Hauser als Bearbeiterin dieses spannenden Vorhabens!


Servicebereich