Wissenschaftsgeschichte
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Kärin Nickelsen

Prof. Dr. Kärin Nickelsen

Lehrstuhlinhaberin Wissenschaftsgeschichte

Kontakt

Postanschrift:

Historisches Seminar der LMU
Lehrstuhl Wissenschaftsgeschichte
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München

Besucheranschrift:

Ludwig-Maximilians-Universität
Historisches Seminar
Schellingstr. 12

Raum: K020
Telefon: +49 (0) 89 / 2180-5508

Sprechstunde:
Dienstag, 14-16 Uhr

Sie können sich über das LMU-Moodle 'Sprechstunde Prof. Nickelsen' für einen Termin eintragen (auch in den Semesterferien). Einschreibeschlüssel: SoSe21-Sprechstunde-KN 
Die Sprechstunde findet momentan online über Zoom statt. In Ausnahmefällen ist ein Gespräch in meinem Büro (Historicum - K020) oder per Telefon (2180-5508) möglich. Bitte geben Sie mir rechtzeitig per Mail (k.nickelsen@lmu.de) Bescheid, welche Form sie präferieren!

Kurzvita

Download des vollständigen Curriculum Vitae (eng)

Kärin Nickelsen ist seit dem Wintersemester 2011/12 die Professorin für Wissenschaftsgeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München und seit 2019 Studiendekanin am Historischen Seminar. Davor hatte sie von 2002 bis 2011 eine Juniorprofessur für Wissenschaftsgeschichte und -philosophie an der Universität Bern inne. Als Visiting Scholar forschte Kärin Nickelsen unter anderem am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin und an der University of Illinois. In ihrer Forschung konzentriert sie sich auf die Geschichte der experimentellen Lebenswissenschaften 19./20. Jhd., auf die klassische Naturgeschichte um 1800, auf Prozesse der wissenschaftlichen Modellbildung und auf Individuelle und kollektive Forschungsmethodologie. Darüber hinaus ist Kärin Nickelsen Sprecherin der DFG-Forschergruppe "Kooperation und Konkurrenz in den Wissenschaften, 1970er-1990er Jahre".

Publikationen (Auswahl) 

052_munnsnickcoverreveal

Besuchen Sie auch die Homepage der University of Pittsburgh Press für nähere Informationen zu "Far Beyond the Moon".

Eine vollständige Publikationsliste finden Sie im Curriculum Vitae (eng)

  • Munns, D., Nickelsen, K. (in Vorbereitung, 2020): Far Beyond the Moon: A History of Life Support Systems in the Space Age. (unter Vertrag mit Pittsburgh. Univ. Press).
  • Musil-Gutsch, J., Nickelsen, K. (in Vorbereitung, 2019): Ein Botaniker in der Papiergeschichte: Geschlossene und offene Kooperationen in den Wissenschaften um 1900. NTM.
  • Soutschek, L., Nickelsen, K. (2019): "Zusammenwirken" oder "Wettstreit der Nationen"? Kooperation und Konkurrenz in der deutschen Antarktisexploration um 1900. NTWM 27/3 (2019), S. 1-35. https://doi.org/10.1007/s00048-019-00215-w.
  • Munns, D., Nickelsen, K. (2017): To Live among the Stars: Artificial Environments in the early Space Age. History and Technology 33/3, S. 272-299. https://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/07341512.2018.1453911.
  • Nickelsen, K. (2015): Explaining Photosynthesis. Modelling Biochemical Mechanisms 1840-1960. Springer, Dordrecht u.a. (Series: History, Philosophy and Theory of the Life Sciences, Vol. 8).
  • Nickelsen, K. (2012): Of Light and Darkness: Modelling Photosynthesis 1840-1960. Verhandlungen zur Geschichte und Theorie der Biologie, Bd.17 VWB - Verlag für Wissenschaft und Bildung: Berlin; S. 13-36.
  • Nickelsen, K., Govindjee (2011): The Maximum Quantum Yield Controversy. Otto Warburg and the “Midwest-Gang”. Bern Studies in History and Philosophy of Science, Bern.
  • Nickelsen, K. (2009): From Leaves to Molecules -- Botany and the Development of Photosynthesis Research. Annals for the History and Philosophy of Biology, Vol. 12, S. 1-40.
  • Nickelsen, K. (2007): "Abbildungen belehren, entscheiden Zweifel und gewähren Gewissheit" -- Funktionen botanischer Abbildungen im 18. Jahrhundert. Wiener Zeitschrift zur Geschichte der Neuzeit 7, S. 52-70.
  • Nickelsen, K. (2006): Draughtsmen, Botanists and Nature: The Construction of Eighteenth-Century Botanical Illustrations. (Archimedes Series, Buchwald, J. (Hrsg.)). Berlin et al., Springer.

Aktuelle Forschungsprojekte

  • Konkurrenz der Disziplinen. Die Aushandlung von Deutungshoheit zwischen Bio- und Sozialwissenschaften, ca. 1970–1990 (DFG-Projektnummer: 316166947)
  • "Die Künstler der Naturgeschichte. Eine Studie zur Kooperation von Zeichnern, Kupferstechern, Druckern und Naturforschern im 18. Jahrhundert" (DFG-Projektnummer: 282653476)