Wissenschaftsgeschichte
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich
Dr. Nikolaus Egel

Dr. Nikolaus Egel

Mitarbeiter am Lehrstuhl, 2014 - 2017

Kontakt

Postanschrift: Historisches Seminar der LMU, Wissenschaftsgeschichte, Geschwister-Scholl-Platz 1, 80539 München
Besucheranschrift: Deutsches Museum, Bibliotheksbau/ Zimmer 1225, Museumsinsel 1, 80538 München

Telefon: +49 (0) 89 / 2180-73934

Sprechstunde:
Nach Vereinbarung.

Forschungsschwerpunkt

Kartographiegeschichte (13.-15. Jahrhundert), Wissenschaftsgeschichte des 13. Jahrhunderts

Projekt

Edition und Übersetzung des Opus tertium von Roger Bacon (1267):

Ziel des Projektes ist die Edition und Übersetzung des Opus tertium, eines der Schlüsseltexte für das Verständnis der wissenschaftlichen und philosophischen Debatten des Hochmittelalters, in denen der Franziskaner Roger Bacon eine wesentliche Rolle gespielt hat. Interpretatorische Schwierigkeiten sowie inhaltliche Parallelen zu zeitgenössischen Schriften und Abhängigkeiten von historischen Quellen werden in einem begleitenden philosophie- und wissenschaftshistorischen Kommentar aufgezeigt. In einer Einleitung in die Edition und Übersetzung wird die Position des Opus tertium im Baconschen Werkkorpus ebenso dargestellt, wie die Bedeutung, die Bacon im wissenschaftlichen und philosophischen Diskurs seiner Zeit zukommt. Es wird anhand des Opus tertium zu zeigen sein, dass Roger Bacons Bedeutung weniger in seinen Beiträgen zu einzelnen wissenschaftlichen Disziplinen besteht, als vielmehr in der grundlegenden Entwicklung eines neuen methodischen Gesamtkonzepts einer vereinheitlichten und systematischen Wissenschaft, die er in den Dienst der Reformation seiner Zeit mit dem Ziel stellt, ein vernünftiges und friedlich geregeltes Zusammenleben der Menschen zu ermöglichen. Zu erwarten ist damit der erstmalige wort- und sachgetreue Zugang zu einem der wichtigsten Texte Roger Bacons in deutscher Sprache, der auch einer größeren Öffentlichkeit neue Aspekte in der Rekonstruktion der Wissenschaftskultur des Hochmittelalters aufzuzeigen vermag.

Weitere Projekte:

  • Albertus Magnus: Kommentar zu den Elementen Euklids, Übersetzung mit Anmerkungen, in Zusammenarbeit mit Dr. Daniel Di Liscia (MCMP) und Dr. Gregor Schneider (MCMP).
  • Anonymus: Theophrastus redivivus. Übersetzung mit Anmerkungen, in Zusammenarbeit mit Katharina Molnar.

Lehrveranstaltungen

Lehrveranstaltungen im WiSe 2016/17